TV Oberndorf mit zwei Heimsiegen

Details

Stark begonnen, stark nachgelassen und am Ende nach einer Leistungssteigerung doch noch gewonnen. So könnte man die beiden Spiele des Wochenendes kurz zusammenfassen. Am Ende steht der TV Oberndorf weiterhin auf Platz 1 der Tabelle.

TV Oberndorf - TV Vaihingen/Enz 5 :2 (11:3, 10:12, 12:6, 6:11, 11:5, 12:10, 11:8)

Oberndorf startete stark ins Spiel und zeigte unbedingten Siegeswillen und gewann den ersten Satz mit 11:3. Im zweiten Satz ging zunächst Vaihingen mit 5:1 in Führung. Dann besann sich der TVO eines Besseren und lag mit 8:6 in Front. Am Ende gewann Vaihingen glücklich und glich zum 1:1 aus. Spannend verlief der dritte Satz. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen und zum Schluss nutzte der Gastgeber den dritten Satzball zum 12:10. In der Satzpause nahm sich das Team vor an die Leistungen des ersten Satzes anzuknüpfen. Es half nicht, Vaihingen kam besser zurück und glich zum 2:2 aus. Im fünften Satz sahen die Zuschauer einen wieder erstarkten TVO und einen 11:5 Sieg der Hausherren. Im sechsten Satz lag Vaihingen ständig vorne und erspielte sich beim 10:9 einen Satzball, den allerdings Gästeangreifer Kolja Mayer aus aussichtsreicher Position vergab. Oberndorf nutzte dies und gewann glücklich mit 12:10 zur 4:2 Führung. Vaihingen gab trotzdem nicht auf und lag im letzten Satz mit 8:3 in Front. Oberndorf zeigte Moral und konnte acht Punkte in Folge erzielen. Lohn war ein 11:8 Satzsieg zum 5:2 und weitere zwei Punkte im Kampf um einen DM-Platz. Trainer Joachim Sagstetter: „Wir haben heute nur im ersten Satz sehr gut gespielt. Später unterliefen uns viele Flüchtigkeitsfehler. Wir haben die Chancen einfach nicht konsequent verwertet.“

TV Oberndorf - TV Stammheim 5:2 (11:3, 9:11, 4:11, 11:7, 11:4, 11:3, 11:4)

Wie am Samstag startete der TV Oberndorf mit einem 11:3 Satzsieg in das Spiel am Sonntag. Im zweiten Satz lief dann zu Beginn wiederum nichts mehr, 2:9 hieß es zwischenzeitlich. Oberndorf gab nicht auf und schaffte den 8:9 Anschluss. Am Ende langte es dennoch nicht und Stammheim sicherte sich mit 11:9 den Satzausgleich. Nach einer schwachen Leistung auf Oberndorfer Seite gingen die Schwaben dann mit 2:1 in die Satzpause. Im vierten Satz entwickelte sich dann zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. Erst ab Mitte des Satzes konnte sich das Heimteam absetzen und mit 11:7 den Satzausgleich erzielen. Mit diesem Schwung und der Unterstützung der Zuschauer gelangen dann drei klare Satzsiege in Folge zum 5:2 Sieg.

Nach einer dreiwöchigen Weihnachtspause schlägt für den TV Oberndorf die Stunde der Wahrheit. Hier wird sich dann entscheiden, ob das Team den Spitzenplatz verteidigen und das DM-Ticket lösen kann.

 

Team: Nicolas Bitsch, Kevin Böhm, Florian Dworaczek, Christian Eschner Janne Habenstein Johann Habenstein, Jaro Jungclaussen, Maximilian Lutz, Fabian Sagstetter

 

   
© 2013 TVO-Faustball.de